Zum Inhalt springen

Überbauung Marienburg

Gesamtansicht Projekt

Miet- und Eigentumswohnungen

Auf dem historischen ehemaligen Areal des Gymnasium Marienburg plant die Marienburg AG (Schwesterfirma der RIVAG Rheintal AG) eine neue Überbauung mit 50 Miet- und Eigentumswohnungen.

Das Konzept sieht mehrere Gebäudekörper vor, welche sich in die grosszügige Grünanlage des Areals einbinden. Das ehemalige Schloss, der Torkel und das Haus Helena bleiben der Überbauung erhalten. 

Natürlich wird der Geschichte sorge getragen und viele Überreste aus den vergangen Jahren bleiben dem Areal erhalten. So das Eisentor aus der Zeit von Fürst Karl Anton Burggraf zu Nürberg, die von alten Gebäude von Daniel Kunkler und natürlich viele Pflanzen und Bäume darunter die amerikanischen Mammutbäume die diesem Park seine einmalige und historische Bedeutung verleihen. 

Das Projekt befindet sich in der Bewilligungsphase, voraussichtliche Bauvollendung 2024 / 2025.